Das Schwimmbrett in zwei Varianten im Review

Schwimmbretter sind vor allem für fortgeschrittene Schwimmanfänger geeignet. Sie erleichtern das Erlernen einer guten Wasserlage sowie des Arm- und Beinschwimmens. Darüber hinaus nutzen auch fortgeschrittene Schwimmer diese Schwimmhilfe, um an den einzelnen Elementen der Schwimmtechnik zu feilen. Neben dem Einsatz als Trainingsgerät ist natürlich auch ein gewisser Spaßfaktor im Wasser beim Baden nicht zu verachten.

Was ist ein Schwimmbrett und wozu wird es gebraucht?

Zu einem guten Schwimmunterricht gehören Schwimmbretter immer dazu. Ein Schwimmbrett ist eine Schwimmhilfe, an der man sich mit den Händen voraus festhalten kann. Schwimmbretter werden vor allem zum Erlernen des Beineschwimmens sowie für das Training der optimalen Lage im Wasser gebraucht. Durch den Auftrieb kann man sich voll und ganz auf einzelne Teile der Schwimmlage sowie der Schwimmbewegung konzentrieren. In Ergänzung kann man das Schwimmbrett auch zwischen die Beine klemmen und den Auftrieb zum Fokus auf die unterschiedlichen Zugbewegungen des Armeschwimmens nutzen. Ein Schwimmbrett ist rechteckig und flach. Es besteht heutzutage meistens aus Schaumstoff (Polyethylen Schaum).

Schwimmbrett-in-blau-mit-Griff

Neben dem klassischen Schwimmbrett gibt es heutzutage den Pullboy, den man oft auch Kickboard nennt. Dieser ist speziell als Schwimmbrett für das Armtraining konzipiert. Die Form ist durch eine Beinmulde charakterisiert, die das Festklammern zwischen den Beinen erleichtert. Während man die Armtechniken übt, erlaubt der Pullboy durch die ergonomische Gestaltung auch den Einsatz von leichten Beinschlägen. So kann man vor allem Kraultechniken und den bewussten Einsatz der Arme trainieren.

Hierauf gilt es bei einem Kinder Schwimmbrett zu beachten

Bei Schwimmbrettern für Kinder gilt es auf die Sicherheit zu achten. Ein Kinder Schwimmbrett sollte erstens genug Auftrieb bieten, so dass sich die Kleinen gut daran festhalten können. Zweitens sollten die Verarbeitung und die Qualität passen, damit einerseits die Verletzungsgefahr sinkt und die Langlebigkeit gewährleistet ist. Natürlich muss an dritter Stelle auch die Optik stimmen, damit sich Ihr Kind mit dem Schwimmgefährt auch in der Gruppe wohlfühlt. Heutzutage gibt es neben einfarbigen oder bedruckten Kinder Schwimmbrettern auch Modelle, die beispielsweise mit Disney Figuren verziert sind. Am besten suchen Sie das neue Schwimmbrett mit Ihrem Kind gemeinsam aus, damit alle Eventualitäten bedacht sind.

Kinder Schwimmbretter bei Amazon ansehen*

Welche Schwimmbretter sind zu empfehlen?

Nachdem wir zuvor bereits Schwimmflügel und Schwimmgürtel unter die Lupe genommen haben, haben wir in unserem Review zwei besonders zu empfehlende Schwimmbretter ausgesucht. Wir beginnen mit einem ausgefallenen Modell von Arena, um dann ein klassisches Modell von der Firma Beco vorzustellen.

Arena Schwimmbrett Trainingsgerät Trainingstool Pullkick

Angebot
Arena Schwimmbrett Trainingsgerät Trainingstool Pullkick*
  • Das arena Pullkick Schwimmbrett ist eine geniale 2-in-1-Trainingshilfe
  • Als Pullbuoy benutzt, ermöglicht die asymmetrische Form einen perfekten Sitz
  • Seine unverwechselbaren Eigenschaften machen es bei jedem Schwimmtraining zum unschätzbaren Zubehör
  • Wenn Sie es als Brett verwenden, ist es ein überaus nützliches Utensil, das verschiedene Handstellungen erlaubt
  • Material: 100% Polietilenic

Letzte Aktualisierung am 20.10.2017

Das Schwimmbrett vom französischen Hersteller Arena vereint die zwei Arten des Schwimmbretts in einem Modell. Durch die ausgesparten Handgriffe und den vorgeformten Beinkanal kann man es entweder als klassisches Schwimmbrett oder als Pullboy bzw. Pullkick nutzen. Auf diese Weise kann man das Brett als Trainingsgerät sowohl für das Beine- und das Armeschwimmen einsetzen.

Das smarte „Zwei-in-eins“ Trainingsgerät ist in sechs Farben (gelb, blau, lila, rot, grün, schwarz und pink) erhältlich. Durch die relativ geringe Größe von 30,4 x 26,8 x 6 cm kann man es bequem in der Tasche verstauen und überall hin mitnehmen.

Vor allem ist das Schwimmbrett für Wettkampfsportler geeignet, die ihre Kraft und Technik in Armen und Beinen trainieren wollen. Durch die gute Passform kann man es vielseitig an den Beinen fixieren. Je nach persönlicher Vorliebe passt es genauso gut oberhalb der Knie wie zwischen den Oberschenkeln. Dank der leicht aufgerauten Oberfläche verrutscht oder scheuert das Pullkick nicht. Der sehr gute Auftrieb und die Stabile Wasserlage runden das Bild ab. Darüber hinaus gilt es noch zu erwähnen, dass das Material im Gegensatz zu klassischen Schaumstoff- Schwimmbrettern kein Wasser aufsaugt und deshalb sehr schnell trocknet.

Die ausgesparten Handgriffe ermöglichen das Greifen an unterschiedlichen Stellen, so dass Schwimmpositionen flexibel geübt werden können. Die abgerundeten Kanten verhindern, dass man sich die Haut aufscheuert oder unangenehm stößt. Arena nutzt Polyethylen-Schaum und somit ist der Pullkick völlig frei von PVC (Polyvinylchlorid). Daher ist das Schwimmbrett von Arena auch in Sachen Sicherheit und Gesundheitsverträglichkeit zu empfehlen.

BECO Schwimmbrett Schwimmhilfe Aqua Fitness Aquagym Aquatraining Wassersport

BECO Schwimmbrett Schwimmhilfe Aqua Fitness Aquagym Aquatraining Wassersport*
  • 2 Griffmulden
  • PE-Schaum
  • ideales Trainingsgerät oder Spielzeg für Kinder

Letzte Aktualisierung am 19.10.2017

Im Gegensatz zu dem zuvor vorgestellten Trainingsgerät von Arena überzeugt das Schwimmbrett von der Firma BECO durch seine klassische und einfache Form. Es ist besonders für das Training des Beineschwimmens geeignet. Die Größe beläuft sich insgesamt auf 47 cm X 31 cm X 3,6 cm. Durch die beiden Griffmulden kann man sich besonders gut an der Schwimmhilfe festhalten. Dies ist besonders für Kinder wichtig, die durch den sicheren Halt beim Schwimmen Lernen mehr Sicherheit haben.

Das Schwimmbrett erfüllt den Zweck einer einfachen Trainingshilfe. Es ist leicht und einfach in der Handhabung, wodurch es sich auch besonders für Kinder empfiehlt. Aus unserer Sicht ist das Preis-Leistungsverhältnis vom BECO Schwimmbrett absolut passend. Insgesamt können wir das Modell uneingeschränkt empfehlen.

Fazit zur Auswahl des richtigen Schwimmbretts

Bei dem Kauf eines Schwimmbretts sollte man sich vorab fragen, für welchen Zweck das Trainingsgerät gedacht ist. Will man ausschließlich das Beineschwimmen damit üben oder möchte man auch Armtechniken verbessern? Bei letzterem ist die Verwendung eines so genannten Pullkicks zu empfehlen, der häufig auch in Form von „Zwei-in-eins“ Modellen erhältlich ist. Wenn das Schwimmbrett speziell für Kinder gedacht ist, sollte man darauf achten, dass dieses genügend Auftrieb bietet und die Verarbeitung stimmt. Behalten Sie bei der Auswahl im Hinterkopf, dass ein Schwimmbrett eher für fortgeschrittene Anfänger oder für Schwimmprofis, die an ihrer Schwimmtechnik feilen wollen, geeignet ist.

Hier geht's zu den Schwimmhilfen